GMS Weiherhammer

Amtseinführung Konrektorin Achtert

• Quelle: Der Neue Tag

"Die Schulleitung unterscheidet sich heutzutage kaum mehr vom klassischen Management in einem Wirtschaftsunternehmen. Der große Unterschied besteht aber darin, dass wir hier in einem hochsensiblen Bereich tätig sind. Schließlich geht es um nichts Geringeres als um die Zukunft unserer Kinder. Dieser Verantwortung bin ich mir voll bewusst." Dies betonte die neue Konrektorin Katharina Achtert nach ihrer Amtseinführung in der Aula der Mittelschule.
Rektor Günter Paul, dem diese Aufgabe erstmals oblag, skizzierte zuvor den Werdegang seiner Stellvertreterin, die nach einem Ost-West-Spagat vor sechs Jahren im Zentrum des Landkreises, Weiherhammer, gelandet und somit näher am Heimatort der Familie in Etzenricht sei. "Als Expertin für Schule-Wirtschaft hast du im Schulamtsbezirk über viele Jahre hinweg in dem für uns Mittelschulen so wichtigen Bereich Berufsorientierung wertvolle Arbeit geleistet und einen engen Kontakt zu Betrieben und Verbänden koordiniert. Neben deiner Klassenführungskompetenz hast du die Eignung für ein Führungsamt in vielfältiger Weise unter Beweis gestellt und dich in den letzten sechs Monaten in viele Aufgabenbereiche eingearbeitet", unterstrich Paul.
In der Symbolik "unseres Schulschiffes", in dem er vor zwei Jahren als neuer "Kapitän" berufen wurde, überreichte Paul an Achtert Steuerrad, Rettungsring, Alarmglocke und Vize-Kapitänsmütze.
Achtert beschrieb mit Beispielen das stabile Fundament, die vielen Mauersteine und starken Tragsäulen der beiden Schulhäuser, an die man getrost eine Leiter zum Besteigen lehnen könne. "Ich werde versuchen, das Backoffice zu managen, damit sich der Schulleiter auf seine Kernaufgaben im Frontoffice konzentrieren kann." Achtert, eine Enkelin des früheren Etzenrichter Bürgermeisters Ludwig Meier, dankte dem Kollegium für die wohlwollende Aufnahme, dem Rektor, "dass wir so gut und unkompliziert zusammenarbeiten" sowie Eltern, Ehemann und beiden Söhnen.
Für den Schulaufwandsträger und die Mitgliedsgemeinden Mantel, Kohlberg, Etzenricht überbrachte Bürgermeister Ludwig Biller die Glückwünsche. "Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und sind uns sicher, dass Sie diese neue Herausforderung meistern, und zusammen mit Rektor Paul die anstehenden, vielfältigen Aufgaben zur Zufriedenheit aller erledigen werden." Immer freundliche Kollegen und Schüler und einen nicht zu steinigen Weg wünschte Vorsitzende Petra Franke im Namen des Elternbeirats. Der Schulchor unter Christina Paul erfreute mit "It's so easy" und die Mädchen der 7. und 8. Klasse mit der von Sportlehrerin Heike Weber einstudierten Tanzchoreographie "Achy breaky heart". Grundschulkinder überraschten die Konrektorin, als sie Wünsche aussprachen und dazu symbolisch kleinen Geschenke für alle schulischen Lebenslagen in den Korb legten.

Weihnacht am Beckenweiher

Auch in diesem Jahr feierte Weiherhammer wieder die Weihnacht am Beckenweiher. Die sehr gut besuchte Veranstaltung eröffnete unser Schulchor mit dem Weihnachtslied "Mary's boychild".

Vorlesewettbewerb 2018

Mit „Schaurig-schöne Ferien“ aufs Siegerpodest

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der Mittelschule Weiherhammer am 11. Dezember 2018 erreichte Tim Chotwacs aus der 6. Klasse mit „Schaurig-schöne Ferien“ von Thomas Brezina den ersten Platz. Damit nimmt er am Kreisentscheid im Februar teil. Der Börsenverein des Deut-schen Buchhandels führt diesen Wettbewerb bereits seit 1957 durch. Damit sollen Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz durch die selbstständige Buchauswahl und die intensive Vorbereitung erweitert werden. Weiterhin fördert das Sprechen vor Publikum das Selbstbewusstsein, die Präsenz und die Kommunikationsfähigkeit aller Teilnehmer und sie lernen zugleich das aktive Zuhören und steigern ihr Konzentrationsvermögen. Im Vorfeld ermittelte die 6. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Kathrin Frisch die besten Leser, die dann im Finale den Schulsieger ermittelten. Im ersten Durchgang lasen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer drei Minuten einen bekannten Text aus einem ihrer Lieblingsbücher vor. Als Bewertungskriterien galten dabei Lesetechnik, Textauswahl und Interpretation. Dabei hatten die Mitglieder der Jury Agnes Kaufmann von der Gemeindebücherei, Manuela Schmucker von der Buchhandlung Rupprecht sowie Konrektorin Katharina Achtert ziemlich schnell einen Favoriten im Kopf, während die weiteren Leserinnen und Leser ähnlich gute Leistungen erzielten. Die endgültige Entscheidung brachte dann schließlich das Vorlesen eines Fremdtextes, nämlich aus dem Buch „Joshua Schreck“ von Lee Bacon. Dabei sicherte sich Tim Chotwacs den ersten Platz gefolgt von Markus Rast mit seinem Buch „Miles & Niles“ von Jory John und dem Drittplatzierten Alexander Oppenauer, der aus dem Buch „Scarry Harry“ von Sonja Kaiblinger vorlas. Die weiteren Klassensieger waren Katrin Bertelshofer mit „Alea Aquarius – Die Farben des Meeres“ von Tanja Stewner, Melissa Feuerer mit „Die Glücksbächerei“ von Kathryn Littlewood, Julian Richter mit „Super Nick“ von Lincolm Peirce und Elias Vogt mit „Der Fluch des David Ballinger“ von Louis Sachar. Die drei Schulsieger erhielten jeweils eine Urkunde und einen Büchergutschein. Den Jurymitgliedern wurde ein kleines Dankeschön überreicht.

Autorenlesung mit Gerda Stauner

Donnerstag, 22. November 2018 an der Mittelschule Weiherhammer

Literatur aus erster Hand

Die Anwesenheit der Regensburger Autorin Gerda Stauner anlässlich der musikalischen Lesung im Rahmen der Auftaktveranstaltung des „ALIA-Projekts“ (Agil leben im Alter)nutzte die Mittelschule Weiherhammer für eine Autorenlesung an der Schule. Die vom Organisationsteam des Vorabends ansprechend gestaltete Aula bot hierfür einen würdigen und inspirierenden Rahmen.


Für die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen hatte die Trägerin des Kulturförderpreises der Stadt Regensburg Passagen aus ihrem ersten Roman „Grasmond“ vorbereitet. Zeitgeschichtlich wurde die jugendliche Zuhörerschaft somit in die letzten Tage des zweiten Weltkriegs entführt und bekam auf diese Weise die Inhalte authentisch vermittelt, die sie zum Teil im Vorfeld bereits im Unterricht erarbeitet hatten. Die Fluchtbewegungen vieler Menschen in ganz Europa, die Wirren und Leiden der Bevölkerung in der ländlich geprägten Nordoberpfalz, die Hoffnungen auf das bevorstehende Kriegsende aber auch die Ängste vor dem Einzug der amerikanischen Soldaten wurden den aufmerksamen Zuhörern etappenweise anschaulich dargeboten. Immer wieder verstand es Gerda Stauner eine Brücke aus ihrem Roman zu der historischen Wirklichkeit zu schlagen. Sie animierte ihre Zuhörer dazu, sich bei noch lebenden Zeitzeugen über diese Epoche auch persönlich zu informieren, sofern eine Möglichkeit dazu bestünde.
Besonders interessant war es für die Schülerinnen und Schüler zu erfahren, wie die Autorin zu ihrer schriftstellerischen Tätigkeit gekommen war. Auch die Mühen, die für das Entstehen und Werden eines Buches von der Idee bis zum fertigen Druck aufgebracht werden müssen, waren vielen nicht bewusst. Eine offene Fragerunde schloss die insgesamt gelungene Lesung ab.

Aktionstag "Fit4future"

• Quelle: Der Neue Tag

Unsere Grundschüler zünden sportliche Rakete beim Aktionstag "Fit4future"!
Mehr dazu auf folgendem Link:
https://www.onetz.de/oberpfalz/weiherhammer/schueler-zuenden-sportliche-rakete-id2535852.html

Ein paar Bilder dazu:

Herbstfest der Musik 2018

• Quelle: Der Neue Tag

Unser Schulchor beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder am Herbstfest der Musik!

Der Chor nahm die Gäste mit dem Lied "Jambo" musikalisch mit nach Afrika!

Sport mit dem Tanzweltmeister Michael Hull

Die Schulbesten

• Quelle: Der Neue Tag

Erfolgreicher Qualifizierender Schulabschluss - Mehr dazu unter folgendem Link:
https://www.onetz.de/oberpfalz/weiherhammer/fuer-weiteren-lebensweg-bestens-geruestet-id2441814.html